Eine Schule kann ihren vielfältigen Aufgaben nur gerecht werden, wenn alle Beteiligten gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Dazu gehören viel mehr als Lehrer, die lehren und Schüler, die lernen.

Alle Beteiligten tun ihr Bestes, damit diese Gemeinschaft am Dante gut funktioniert und einige davon – bei weitem nicht alle – lernen Sie auf dieser Seite kennen.

Schulleitung

v. l. n. r.: OStD Bernhard Fanderl, Schulleiter, StDin Sonja Maurer, Mitarbeiterin in der Schulleitung, StD Dr. Andreas Jäger, Stellvertreter des Schulleiters

Sekretariat

Selbstverständlich sind alle drei Damen vom Sekretariat in erster Linie die guten Feen, die allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus hat jede von ihnen ihren spezifischen Aufgabenbereich:


Schülersprecher*innen (2018/2019)

v.l.n.r.: Vanda (Q11), Aurel (Q11), Katharina (Q11)

Die Verbindungslehrkräfte für die Schuljahre 2018/19 und 2019/20:
Frau Fröhlich, Frau Rosenthal, Herr Kreth


Elternbeirat und Freundeskreis

Sie erreichen die Homepage des Elternbeirats per Klick auf das Bild:


Heidi-Kleber-Stiftung

Im Gedenken an unsere ehemalige Schülerin Heidi Kleber (Abitur 1979), die durch einen tragischen Unfall in den Julischen Alpen 1981 ihr Leben verlor, wurde von ihren Eltern die Heidi-Kleber-Stiftung gegründet.
Sie vergibt jährlich Preise an verdiente Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule.

Lesen Sie mehr auf den Internetseiten der Heidi-Kleber-Stiftung
www.heidi-kleber-stiftung.de


Schulsanitäter

Der Ruf „Schulsanitätsdienst bitte ins Sekretariat kommen“ ertönt häufig am Dante. Denn seit Mitte des Schuljahres 2005/2006 verarzten unsere Schulsanis kleinere und größere Verletzungen, kümmern sich um Schüler und Schülerinnen mit Bauch- oder Kopfschmerzen. Bei Unfällen leisten sie Erste Hilfe und betreuen die Patienten und rufen, wenn nötig, den Rettungsdienst und natürlich betreuen sie die Patienten, bis der Rettungsdienst kommt. Selbstverständlich sind die Schulsanitäter bei Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Schulparties oder Bundesjugendspielen vor Ort. Der Arbeiter-Samariter-Bund München, bei dem wir einen festen Ansprechpartner haben, stellt das Material und bietet regelmäßig Fortbildungen an, die für die Schulsanis verpflichtend sind.

Schülerinnen und Schüler die (fast) 14 Jahre alt sind, können sich zum Schulsanitäter ausbilden lassen. Kurse beim ASB finden im Herbst und im Frühjahr statt. Betreuerin der Schulsanis und Ansprechpartnerin – auch für zukünftige Mitglieder – ist Frau Temmler.

Wir treffen uns ein paar Mal im Schuljahr zu einer kurzen Besprechung. Der ASB organisiert Fortbildungen und Workshop-Wochenenden für die Schulsanitäter.

In diesem Schuljahr (2014/2015) sind es 12 Schülerinnen und Schüler aus der 9. bis 12. Jahrgangsstufe, die die Ausbildung zum Schulsanitäter erfolgreich durchlaufen haben. Nach einem Erste-Hilfe-Kurs haben die Sanis an drei Wochenenden den Schulsanitätskurs absolviert und ihn mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Einige der älteren Sanis haben die Prüfung zum Sanitätsdiensthelfer abgelegt und dürfen im Rettungswagen mitfahren. Die Schulsanis dürfen auch bei verschiedenen Veranstaltungen in München mit Sanitätern des ASB zusammen Dienst tun.

Menü schließen